10 einfache Tipps wie Sie Versicherungsbeiträge sparen

12. Juni 2021
Unsere 10 ausgewählten Tipps helfen Ihnen dabei, wie Sie leicht Versicherungsbeiträge sparen können, ohne dabei Ihren wertvollen Versicherungsschutz anpassen zu müssen. Fangen Sie heute mit dem Sparen an und sprechen Sie einen Versicherungsexperten an, um mit ihm die Einsparungsmöglichkeiten sowie die Optimierung Ihrer Verträge zu besprechen.

Weitere wertvolle Tipps finden Sie in unseren Ratgebern zu den einzelnen Produkten sowie in den Fachbeiträgen (Versicherungstipps) unserer Experten.

Zahlweise des Vertrags ändern

Wenn Sie Ihre Beiträge anstatt monatlich zukünftig, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich zahlen, verringert sich der zu zahlende Beitrag in der Regel zwischen ca. 2% - 5% (gilt in der Regel für alle Versicherungen). 

Zu beachten: Die Beiträge sind immer im Voraus zu zahlen, d.h. zu Vertragsbeginn bzw. zu Beginn einer Versicherungsperiode (monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich).

Mehrjährige Laufzeit des Vertrags vereinbaren

Wenn Sie eine Vertragslaufzeit von 3, 5 oder 10 Jahren vereinbaren, können Sie Rabatte bis zu 10% erhalten. 

Sie können auch bei Laufzeiten, die größer als 3 Jahre sind immer zum Schluss des 3. oder jedes darauf folgenden Jahres kündigen (z.B. bei Hausrat-, Haftpflicht-, Wohngebäude-, Unfall- und Rechtsschutzversicherungen).

In Single- oder Paar-Tarif umstellen

Sofern Sie Single sind oder als Paar ohne Kinder zusammenleben, können Sie im Vergleich zu „normalen“ Tarifen häufig bis zu 20% - 30% (z.B. bei Haftpflicht- und Hausratversicherungen) des Beitrages sparen.

Bündelrabatt (Bündelbonus) nutzen

Hat man mehrere Verträge bei einem einzigen Versicherer, ist oftmals ein Bündelrabatt hierfür möglich, der in der Regel zwischen 5% - 10% auf den Beitrag betragen kann. Die Höhe des Bündelrabatts ist abhängig von der Anzahl der abgeschlossenen Tarife.

Selbstbeteiligung erhöhen

Eine Versicherung dient dazu im Notfall, also bei Eintritt eines Schadens diesen zu begleichen. Da dieser Fall bei den meisten Versicherten selten oder nie eintritt, sollten Sie daher immer eine Selbstbeteiligung von ca. 200 - 500 EUR jährlich vereinbaren. Dadurch können Sie Ihren Beitrag oftmals um mehr als 20% reduzieren (z.B. bei Kfz-, Hausrat-, Haftpflicht-, Wohngebäude-, Unfall- sowie Rechtsschutzversicherungen).

Risikozuschlag auf Entfall prüfen

Wird zu Vertragsbeginn aufgrund von Vorerkrankungen ein Risikozuschlag vereinbart, so kann dieser später ggf. auch wieder entfallen. Voraussetzung hierfür ist, dass die für den Risikozuschlag ursächliche Erkrankung folgenlos ausgeheilt ist. Dies muss durch einen Arzt attestiert werden. 

Durch den Entfall eines Risikozuschlags reduziert sich Ihr Beitrag häufig um ca. 10% - 30%, je nach Höhe des vereinbarten Risikozuschlags (z.B. bei Risikolebensversicherungen, Kapitalbildenden Lebensversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie allen Arten der Privaten Krankenvoll- und Zusatzversicherung).

Besondere Rabatte anfragen

Für besondere Lebensphasen, Berufsgruppen oder Mitgliedschaften in Verbänden gibt es oftmals besondere, teilweise zeitlich begrenzte, Rabatte. Beispielsweise für Auszubildende, Studenten, Beamte, Angehörige des öffentlichen Dienstes, Mitgliedschaften in Verbänden, Existenzgründer etc.. 

Fragen Sie bei einem Versicherungsexperten an, ob auch für Sie einer dieser Rabatte Anwendung finden kann. Es sind Rabatte von ca. 2% - 10% möglich, bei Existenzgründern z.B. häufig deutlich mehr.

Vertragsmerkmale anpassen

Bei Antragstellung einer Versicherung werden bei nahezu allen Versicherungsarten Merkmale abgefragt, die Einfluss auf die Beitragshöhe haben. Beispielsweise, ob Sie Single sind, es weitere Fahrer Ihres versicherten Kfz neben Ihnen gibt oder Sie Nichtraucher oder Raucher sind. Diese Merkmale unterscheiden sich in der Regel je nach Versicherer. D.h. bei einem Neuvertragsabschluss können Sie prüfen, ob ein anderer Versicherer, andere Merkmale abfragt, die besser zu Ihrer Lebenssituation passen und damit der Beitrag geringer ist. 

Besteht Ihr Vertrag bereits längere Zeit, sollten Sie prüfen, ob die bei Antragstellung angegeben Merkmale noch korrekt sind. Z.B. haben Sie nun eine Garage und können sich als Paar ohne Kinder versichern, da Ihre Kinder bereits erwachsen und längst von zu Hause ausgezogen sind. Oder Sie haben Ihr Studium beendet und sind nun Akademiker im öffentlichen Dienst. 

Oftmals können Sie so Ihren Beitrag um ca. 2% - 10% reduzieren, teilweise auch darüber hinaus.

Überschusssystem prüfen und ggf. umstellen

In der Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es mehrere Systeme, wie die Überschüsse, die während der Vertragslaufzeit erwirtschaftet und Ihnen gutgeschrieben werden, verwendet werden können. Diese Überschusssysteme können Sie bei Antragsstellung auswählen, aber in der Regel auch später, während eines laufenden Vertrags, wechseln. Relevant ist aus unserer Sicht insbesondere das Beitragsverrechnungssystem. 

Wenn der individuelle Bedarf für eine garantierte Versicherungssumme oder garantierte Berufsunfähigkeitsrente ermittelt worden ist, können Sie Beiträge sparen, indem Sie die Überschüsse dazu verwenden die Beiträge zu reduzieren (Beitragsverrechnungssystem) statt im Leistungsfall die Versicherungssumme oder die Berufsunfähigkeitsrente zusätzlich zu erhöhen (Bonussumme/Bonusrente) oder die Überschüsse anzusparen (verzinsliche Ansammlung oder Investmentbonus). Hierdurch können deutliche Beitragsreduktionen, kleiner oder größer 30%, je nach Versicherer und individuellen Vertragsdaten, erzielt werden. 

Treuerabatt anfragen

Liegt Ihnen ein Angebot einer anderen Versicherung vor, das günstiger ist, als Ihre aktuelle Versicherung, lohnt es sich Ihren Versicherungsexperten zu fragen, ob ggf. ein Treuerabatt möglich ist. Dies ist ggf. möglich, wenn Sie mehrere Verträge bei Ihrer aktuellen Versicherung abgeschlossen haben und keine/kaum Schäden während der Vertragslaufzeit hatten. Diese Rabatte, sofern Sie möglich sind, können kleiner oder größer 10% sein (z.B. bei Kfz-, Hausrat-, Haftpflicht-, Wohngebäude-, Unfall- oder Rechtsschutzversicherungen).

Mit diesen leicht umzusetzenden Tipps können Sie Ihre Versicherungsbeiträge deutlich reduzieren. Sprechen Sie einen Versicherungsexperten an, und prüfen Sie mit ihm gemeinsam welche dieser Tipps bei Ihnen umgesetzt werden können, egal ob Sie einen neuen Vertrag abschließen oder bestehende Verträge optimieren möchten.

Ähnliche Artikel

16. Apr. 2021
Icon unfall
Wie kann ich in der Corona-Krise meine Versicherun...

Wegen Corona sind viele Privathaushalte und Firmen in einer schwierigen finanziellen Situation und müssen ihre Ausgaben, auch Versicherungsbeiträge, senken.

25. Aug. 2020
Icon fahrzeuge
Kfz-Versicherung - Beiträge schon bei Abschluss sp...

Unsere Tipps helfen Ihnen dabei schon bei Abschluss Beiträge zu Ihrer Kfz-Versicherung zu sparen und die gewünschte Absicherung zum besten Preis zu erhalten.

03. Aug. 2020
Icon fahrzeuge
Ist Ihre Kfz-Versicherung zu teuer? - 9 wertvolle ...

Wir zeigen Ihnen, wie Sie für bereits bestehende Kfz-Versicherungsverträge die Beiträge reduzieren und Beitragserhöhungen abfedern können.