Mit einer Ausbildungsversicherung die Zukunft Ihres Kindes absichern

2. Juni 2020

Viele Lebensversicherer bezeichnen ihre Produkte als Ausbildungsversicherung, jedoch handelt es sich oftmals nicht um die Form der Versicherung, die wir damit meinen.

Bei der Ausbildungsversicherung handelt es sich um eine Form der Lebensversicherung mit festem Auszahlungszeitpunkt (TermFix-Versicherung). Verstirbt der Versicherte während der Vertragslaufzeit, übernimmt der Versicherer die Beitragszahlung bis zum vereinbarten Vertragsende. An diesem wird dann die vereinbarte Versicherungsleistung ausgezahlt. Neue, moderne Varianten der Ausbildungsversicherung basieren auf einer Fondsgebundenen Rentenversicherung, um die Ertragschancen im aktuellen Niedrigzinsumfeld zu steigern. Die Ausbildungsversicherung wird in der Regel in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes für dieses abgeschlossen, um die Kosten für eine spätere Ausbildung (Studium, Meister etc.) zu finanzieren und abzusichern. Stirbt der Versorger während der Vertragslaufzeit, endet die Beitragszahlung und zum Endtermin der Ausbildungsversicherung, z.B. das 20. Lebensjahr des Kindes, wird die vereinbarte Versicherungsleistung ausgezahlt, um ein Studium etc. zu finanzieren.

Aktuell werden am Markt auch noch Ausbildungsversicherungen als klassische, kapitalbildende Lebensversicherung (ursprüngliche Form) mit einem Garantiezins von 0,9% angeboten, der sich indirekt noch durch den Abzug von Kosten reduziert. Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld sehen wir diese Produkte als nicht mehr geeignet an, um ein attraktives Guthaben zur Finanzierung einer Ausbildung aufzubauen.

Wie schon erwähnt basieren neue, moderne Termfix-Varianten der Ausbildungsversicherung auf einer Fondsgebundenen Rentenversicherung. Jedoch werden bei diesen Produkten die Sparbeiträge in Investmentfonds angelegt, um die Ertragsmöglichkeiten zu steigern. Bei einigen Anbietern kann eine Garantie der eingezahlten Beiträge flexibel zwischen 0% - 100% zum vereinbarten Ablauftermin vereinbart werden. Darüber hinaus ist bei der fondsgebundenen Ausbildungsversicherung neben einer einmaligen Kapitalleistung auch optional die Zahlung einer Ausbildungsrente im Sinn eines BAföGs ab dem vereinbarten Ablauftermin möglich, z.B. über einen Zeitraum von 5 Jahren.

Wir erachten die Ausbildungsversicherung in einer modernen, fondsgebundenen TermFix-Variante als sinnvoll für Familien, für welche die Finanzierung einer höher qualifizierenden Ausbildung ihres Kindes grundsätzlich eine Herausforderung darstellt und der Tod des Versorgers die Ausbildung des Kindes gefährden würde. Zudem bietet die fondsgebundene Ausbildungsversicherung die Möglichkeit deutlich höherer Erträge zum vereinbarten Vertragsablauf.

Ähnliche Artikel

16. Jan. 2021
Icon unfall
Ausbildungsversicherung

Wertvolle Tipps, wie Sie mit einer Ausbildungsversicherung die Ausbildung und / oder das Studium Ihres Kindes leicht finanzieren und absichern können.