Auslandsreisekrankenversicherung

17. Januar 2021

Ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll?

Der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung ist sowohl für gesetzlich als auch privat Krankenversicherte sehr sinnvoll.

Erkranken Sie im Urlaub, trägt die Auslandsreisekrankenversicherung die Kosten für Ihre ärztliche Behandlung, Ihre Unterbringung im Krankenhaus, Ihre Versorgung mit Medikamenten sowie die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser sinnvoll ist. Sie werden dabei behandelt wie ein Privatpatient.

Versichert sind üblicherweise Reisen bis zu 8 Wochen bzw. maximal 56 Tage je Reise. Der Beitrag für eine versicherte Person beträgt nur ca. 10.- EUR jährlich. Der Vertrag verlängert sich automatisch von Jahr zu Jahr. Es ist natürlich auch möglich nur eine einzelne Auslandsreisen individuell abzusichern, nach diesen erlischt jedoch dann der Versicherungsschutz wieder.


Nutzen der Auslandsreisekrankenversicherung für gesetzlich Krankenversicherte (GKV):

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bietet mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC) in allen Ländern der EU sowie weiteren europäischen Staaten Versicherungsschutz, wenn Sie im Ausland erkranken. Es werden jedoch nur die Kosten für Leistungen aus dem Katalog der gesetzlichen Krankenkassen, maximal bis zur Höhe der in Deutschland veranschlagten Kosten, erstattet. Da die Erstattung meistens geringer ist als die tatsächlich entstandenen Kosten, müssen die Mehrkosten vom Versicherten selbst getragen werden.

Für Auslandsreisen außerhalb von Europa bietet die gesetzliche Krankenversicherung bis auf wenige Ausnahmen (Türkei, Tunesien, einzelne Hoheitsgebiete von EU-Staaten) gar keinen Versicherungsschutz.

Die Behandlung in privaten Krankenhäusern ist grundsätzlich nicht versichert. Falls ein Rücktransport notwendig wird, müssen die Kosten von Ihnen selbst gezahlt werden, unabhängig davon in welchem Land Sie gerade unterwegs sind.

Aus den genannten Gründen empfehlen sogar die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten den Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung.


Nutzen der Auslandsreisekrankenversicherung für privat Krankenversicherte (PKV):

Grundsätzlich sind Auslandsaufenthalte weltweit in einer Privaten Krankenversicherung mitversichert, jedoch gibt es auch einige Tarife bei denen der versicherte Umfang geringer ist. Zu ihnen zählen beispielsweise „Spartarife“, der Basistarif, die studentische Krankenversicherung etc.. Bei diesen Tarifen kann es z.B. sein, dass sich der Versicherungsschutz nur auf Länder innerhalb der Europäischen Union/Europäischer Wirtschaftsraum sowie der Schweiz erstreckt, ein weltweiter Versicherungsschutz nur für 4 Wochen besteht, die Kosten für einen Rücktransport nicht versichert sind oder eine Kostenerstattung nur in ähnlicher Höhe, wie in der gesetzlichen Krankenversicherung erfolgt. Durch den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung werden diese Deckungslücken geschlossen.

Des Weiteren können privat Krankenversicherte ihre Beitragsrückerstattung für Ihre Private Krankenversicherung weiterhin sichern, wenn sie im Ausland erkranken, indem die Kostenerstattung über die Auslandsreisekrankenversicherung erfolgt.

Darüber hinaus wirken sich Selbstbehalte aus der Privaten Krankenversicherung nicht auf die Kostenerstattung aus, wenn eine Auslandsreisekrankenversicherung besteht und diese in Anspruch genommen wird.

Also auch für privat Krankenversicherte ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung eine sinnvolle Ergänzung zur Privaten Krankenversicherung.

Die wichtigsten Tipps stellen wir Ihnen nun im Detail vor:

Produktauswahl und Neuabschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung

Wesentliche Prüfpunkte des Versicherungsschutzes im Vergleich 

Die Auslandsreisekrankenversicherungen am Markt sind sich sehr ähnlich in ihren Leistungen.

Auf Folgendes sollte jedoch geachtet werden, wichtige Prüfpunkte für die Auslandsreisekrankenversicherung:

  • Reisedauer mindestens 56 Tage (bis 8 Wochen) je Reise
  • Kostenübernahme für medizinisch sinnvollen Rücktransport, auch für Begleitpersonen
  • An- und Rückreise nahestehender Personen bei längerem Krankenhausaufenthalt, sofern Rücktransport nicht möglich ist
  • 24-Stunden-Notruf-Service/Reise-Assistance: Beratung und Organisation der Leistungen durch Experten, z.B. Suche einer geeigneten Klinik
  • Such-, Bergungs- und Rettungskosten
  • Kostenübernahme für Betreuung im Haushalt lebender minderjähriger Kinder
  • bei Tod Überführung ins Heimatland oder Bestattung im Ausland

Auslandsreisekrankenversicherung - zur Beachtung beim Eintritt eines Leistungsfalls im Ausland

In der Regel haben private Krankenversicherungen für Erkrankungen/Unfälle im Ausland eine Notfallnummer, die rund um die Uhr erreichbar ist. Nutzen Sie diese, wenn Sie Beratung und organisatorische Unterstützung benötigen, z.B., wenn Sie die Landessprache nicht gut genug verstehen, um einen Arzt oder eine geeignete Klinik zu finden.

Bei einer ärztlichen Behandlung im Ausland ist davon auszugehen, dass Sie als Privatpatient behandelt werden und für sämtliche Kosten (z.B. ärztliche Behandlung, Operation, Krankenhausaufenthalt, Medikamente etc.) in Vorleistung treten müssen. Nach der Rückkehr nach Deutschland können Sie die Rechnungen zur Erstattung bei Ihrem privaten Krankenversicherer einreichen. Lassen Sie sich daher im Leistungsfall eine detaillierte Rechnung vom behandelnden Arzt oder Krankenhaus ausstellen.

Kündigung Ihrer Auslandsreisekrankenversicherung

Ordentliche Kündigung Ihrer Auslandsreisekrankenversicherung

Sie können Ihre Auslandsreisekrankenversicherung zum Ende eines jeden Versicherungsjahres unter Einhaltung einer Frist von 1-3 Monaten kündigen. Je nach Versicherer ist die zu beachtende Frist kürzer oder länger.

Außerordentliche Kündigung/Sonderkündigungsrechte Ihrer Auslandsreisekrankenversicherung

Ein Sonderkündigungsrecht Ihrer Auslandsreisekrankenversicherung steht Ihnen u.a. zu bei

  • einer Beitragserhöhung, Kündigungsfrist: 2 Monate ab Erhalt der Änderungsmitteilung
  • Wegzug ins Ausland außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

Ähnliche Artikel

10. März 2020
Icon gesundheit
Auslandsreisekrankenversicherung auch für privat K...

Die Auslandsreisekrankenversicherung ist auch für privat Krankenversicherte eine sehr sinnvolle Ergänzung zur Privaten Krankenversicherung - Expertentipps.