Kfz-Versicherung - auf welche Deckungen Sie achten sollten

3. Februar 2021

Grundsätzliches

Die Höhe des Beitrages ist nicht zwangsläufig ein Anzeichen dafür, dass generell die Kfz-Versicherung von Versicherer A günstiger ist als die von Versicherer B. Dies kann beispielsweise damit zusammenhängen, dass wichtige Deckungen entweder nur mit Höchstgrenzen, gar nicht oder nur über einen zusätzlichen Baustein versichert werden können. Dies hat dann entsprechende Auswirkungen auf die Höhe des Versicherungsbeitrags.

Vergleichen Sie daher die Produkte und Beiträge verschiedener Kfz-Versicherer immer anhand von Leistungs-/Tarifübersichten, die auch Entschädigungsgrenzen für Leistungen nennen. In der Regel bieten die Versicherer 2-3 Produktvarianten (z.B. Basis, Kompakt, Premium) mit zusätzlichen Bausteinen oder ein Basisprodukt an, das um verschiedene Bausteine ergänzt werden kann.

Eine Kfz-Versicherung kann beispielsweise bei einem Versicherungsvermittler, im Autohaus oder bei einem reinen Online-Versicherer abgeschlossen werden.

Die Höhe der Beiträge hängt im Wesentlichen von den folgenden Punkten ab:

  • Ausgewählter Versicherungsschutz
  • Typklasse des Fahrzeugs
  • Regionalklasse
  • Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)
  • Individuelle Merkmale (z.B. Fahrzeughalter, Parkmöglichkeiten etc.)
  • Anzahl der gefahrenen Kilometer (Insbesondere bei „Pay as you drive“-Tarifen)
  • Telematiktarif (regelkonformes Fahren wird belohnt)
  • Werkstattbindung (Reparatur in Partnerwerkstätten des Versicherers)
  • Integrierter Schutzbrief (Assistance-Leistungen)

Auch für Fahranfänger gibt es deutliche Unterschiede in der Beitragshöhe, je nachdem, um welchen Versicherer und welches Produkt es sich handelt.

Unseres Erachtens ist es wegen der genannten Gründe sehr sinnvoll zum Vergleich und zur Auswahl einer bedarfsgerechten Kfz-Versicherung mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis einen Versicherungsexperten hinzuzuziehen. Überraschungen im Schadenfall, z.B. weil eine Leistung bei grob fahrlässigem Verhalten nicht versichert war, können dadurch vermieden werden.

Wesentliche Prüfpunkte des Versicherungsschutzes im Vergleich
(aus unserer Sicht wichtige Deckungen)

Prüfen Sie, ob insbesondere die folgenden Deckungen/Klauseln in der Kfz-Versicherung und mit welcher maximalen Entschädigungshöhe enthalten sind:

Kfz-Haftpflichtversicherung

  • 100 Mio. EUR Versicherungssumme (max. 15 Mio. Euro je geschädigte Person)
  • Gebrauch von Mietwagen im Ausland (Mallorca-Police)
  • Eigenschäden durch eigenen Pkw (z.B. durch Kollision an weiteren PKW oder an Eigenheim)
  • Schadenersatzversicherung bei unverschuldeten Unfällen im Ausland (es entfällt die Auseinandersetzung mit der Versicherung des Unfallgegners)

Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung

  • Versicherungsschutz auch bei grober Fahrlässigkeit
  • 24 Monate Neupreisentschädigung (Erstattung voller Kaufpreis bei Totalschaden oder Diebstahl)
  • 24 Monate Kaufwertentschädigung bei Gebrauchtfahrzeugen (Erstattung des Wiederbeschaffungswerts zum Zeitpunkt der Zulassung nach Totalschaden oder Diebstahl)
  • GAP-Deckung für Leasing und über Kredit finanzierte Fahrzeuge (Absicherung der Summe bei Totalschaden, die der Leasing- oder Kreditgeber fordert und nicht nur den Wiederbeschaffungswert)
  • Zusammenstoß mit Tieren aller Art
  • Schäden durch Tierbiss (Schäden an Kabeln, Schläuchen und Leitungen sowie für Folgeschäden am Fahrzeug)
  • Vorteilhafte Erhöhung des Wiederbeschaffungswerts
  • Verzicht auf den Abzug „neu für alt“
  • Kostenfreie Mitversicherung von besonderen Fahrzeug-/Zubehörteilen
  • Deckung von Elementarschäden auch durch Lawinen, Dachlawinen und Muren
  • Schutz bei Entwendung der Fahrzeugschlüssel durch Raub oder Einbruchdiebstahl (Erstattung der Kosten für den vorsorglichen Austausch der Tür- und Zündschlösser oder deren Umprogrammierung)

Sonstiges

  • Leistungs-Update-Garantie: Wird ein neuer Kfz-Tarif beim Versicherer eingeführt, gelten Leistungsverbesserungen auch für den abgeschlossenen Vertrag

Bausteine

  • Schutzbrief (Assistance-Dienstleistungen bei Pannen und Unfällen)
  • Rabattretter (im Schadenfall erfolgt keine Zurückstufung für einen Schaden)
  • Fahrerschutzversicherung (Absicherung von Schäden an der eigenen Person)

Fahrerschutzversicherung
Die Fahrerschutzversicherung leistet bei einem selbst- oder mitverschuldeten Unfall oder auch wenn der Unfallverursacher unbekannt (z.B. bei Unfallflucht) oder mittellos ist. In der Regel wird von den Kfz-Versicherern eine Leistung in Form eines Schmerzensgeldes, Verdienstausfalls, Hinterbliebenenrente und sofern erforderlich, behindertengerechten Umbaumaßnahmen erbracht.

Verkehrsrechtsschutz
Sehr häufig ist bei einem Verkehrsunfall nicht eindeutig, wer für den Unfall verantwortlich war. Oftmals tragen alle Beteiligte eine Mitschuld. Da die Klärung der Schuldfrage insbesondere bei großen Sach- und Personenschäden sehr zeit- und kostenintensiv ist (z.B. Rechtsanwalts- und Gerichtskosten), empfiehlt sich der zusätzliche Abschluss eines Verkehrsrechtsschutzes.

Ähnliche Artikel

09. Jan. 2021
Icon fahrzeuge
Kfz-Versicherung

Expertentipps rund um das Thema Kfz-Versicherung, den richtigen Tarif auswählen, Beiträge sparen und vieles mehr. Versicherungsexperten in Ihrer Nähe finden.

15. Okt. 2020
Icon fahrzeuge
Wissenswertes zur KFZ-Versicherung

Allgemeine Informationen zur Kfz Versicherung.

25. Aug. 2020
Icon fahrzeuge
Kfz-Versicherung - Beiträge schon bei Abschluss sp...

Unsere Tipps helfen Ihnen dabei schon bei Abschluss Beiträge zu Ihrer Kfz-Versicherung zu sparen und die gewünschte Absicherung zum besten Preis zu erhalten.