Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr (UBR)

6. Februar 2021

Ist der Neuabschluss einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr (UBR) sinnvoll?

Unter dem Produkt „Private Unfallversicherung“ haben wir ausgeführt, dass grundsätzlich der Abschluss einer privaten Unfallversicherung für jeden sinnvoll ist, der sich gegen das Risiko eines Unfalls und die dadurch entstehenden finanziellen Risiken absichern will. Insbesondere für nicht erwerbstätige Personen, Rentner und Selbständige ist sie geeignet, da sie nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert sind sowie für Personen, die in ihrer Freizeit viel Sport treiben.

Jedoch handelt es sich bei einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr (UBR) oder auch Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr (UPR) genannt, um eine private Unfallversicherung mit Kapitalversicherung. Der Versicherer macht dabei die Zusage eines garantierten Rückzahlungsanspruchs zum Vertragsende, der je nach Versicherer zwischen ca. 85% - 100% der eingezahlten Beiträge abzüglich der gezahlten Versicherungssteuer (Stand 2019: 3,8%) beträgt. Ein Sparanteil wird verzinslich angelegt, um den Rückzahlungsanspruch zu sichern, erwirtschaftete Überschüsse werden an den Versicherten zusätzlich ausgezahlt. Der Rückzahlungsanspruch ist unabhängig davon, ob ggf. die Zahlung einer Unfallleistung stattgefunden hat. Stirbt die versicherte Person während der Vertragslaufzeit, wird eine einmalige Kapitalleistung in Höhe des bis dahin erreichten Rückzahlungsanspruchs an die Hinterbliebenen erbracht.

Aus den folgenden Gründen halten wir den Neuabschluss einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr (UBR) nicht für sinnvoll:

1. Es werden nicht alle eingezahlten Beiträge zum Vertragsende zurückerstattet, sondern in der Regel ein Großteil der Beiträge (ca. 85% - 100% in Abhängigkeit vom Versicherer) abzüglich der Versicherungssteuer (Stand 2019: 3,8%).

2. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld ist es sinnvoller eine private Unfallversicherung abzuschließen und das Geld, das in den Sparanteil fließen würde, in eine Anlageform mit höheren Ertragschancen zu investieren.

3. Bei einer vorzeitigen Kündigung der Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr erhält man einen Rückkaufswert der niedriger ist, als der Rückzahlungsanspruch.

Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr - was bei Eintritt eines Unfalls beachtet werden sollte

Grundsätzliches

Der Versicherer sollte unverzüglich telefonisch oder schriftlich nach einem Unfall informiert werden. Ggf. können dann zeitnah Assistance- oder Soforthilfe-Leistungen erbracht werden, sofern sie vertraglich vereinbart sind. Ihr Versicherer sendet Ihnen einen Leistungsantrag zur Prüfung der Leistungspflicht zu, der bearbeitet an den Versicherer zurückgesandt werden muss.

Experten mit der Stellung eines Leistungsantrages beauftragen?!

Das selbständige Stellen eines Leistungsantrags zur Feststellung einer Leistungspflicht durch den Versicherer ist für Laien nicht einfach. Es besteht die Gefahr dabei Fehler zu machen, die ggf. zu einer Leistungsablehnung führen können. Insbesondere in der Unfallversicherung sind eine Vielzahl von Fällen bekannt, deren Leistungsanerkennung mehrere Jahre gedauert hat und/oder gerichtlich entschieden werden mussten.

Es gibt mittlerweile Experten/Unternehmen/Kanzleien am Markt, die sich auf das Stellen von Leistungsanträgen für Privatpersonen im Falle eines Unfalls spezialisiert und entsprechendes Know-how diesbezüglich aufgebaut haben. Diese übernehmen bei Bedarf auch die gesamte Korrespondenz mit dem Versicherer bis zur vollständigen Abwicklung des Leistungsfalls. Des Weiteren können diese oftmals bereits eine erste Einschätzung über die Erfolgsaussichten eines Leistungsantrags abgeben.

Unseres Erachtens ist es sinnvoll jemanden mit dem Stellen eines Leistungsantrages zu beauftragen, welcher hierbei bereits über umfangreiche Erfahrungen und Know-how verfügt. Dadurch kann der verunfallte Versicherte Zeit sparen, finanzielle Ressourcen schonen und sich darauf konzentrieren seinen Gesundheitszustand wieder zu verbessern. Natürlich sollte vorher angefragt werden, wie hoch die Kosten für diese Dienstleistung sind.

Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr - was bei Zahlungsengpässen zu tun ist

Direkt bei Ihrem Versicherungsexperten oder Versicherer melden.

Wenn Sie Ihre Beiträge für Ihre Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr nicht zahlen können, gibt es keine Alternative. Sie müssen sich umgehend mit Ihrem Versicherungsexperten oder Ihrem Versicherer in Verbindung setzen, um Möglichkeiten abzustimmen, wie Sie Ihren Versicherungsschutz erhalten und die ausstehenden Beiträge bezahlen können.

Ansonsten drohen Mahnungen, der Verlust oder die Einschränkung des Versicherungsschutzes sowie die Vertragskündigung.

Kündigung Ihrer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr

Möglichkeiten der ordentlichen Kündigung einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr

Eine ordentliche Kündigung der Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr muss Ihrem Versicherer in der Regel spätestens 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit vorliegen. Ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr.

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, idealerweise als Einschreiben mit Rückschein. Dadurch können Sie im Streitfall Ihre fristgerechte Kündigung nachweisen. Stichtag für die Kündigungsfrist ist das Datum, an dem das Kündigungsschreiben beim Versicherer eingegangen ist

Möglichkeiten der außerordentlichen Kündigung einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr

Sie können u.a. in den folgenden Fällen Ihre Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr außerordentlich kündigen:

  • Im Schadenfall (Frist: 1 Monat nach endgültiger Regulierung des Schadens)
  • Nach einer Beitragserhöhung, ohne dass sich der Umfang des Versicherungsschutzes entsprechend ändert (Frist: 1 Monat nach Eingang des Schreibens der Beitragserhöhung)

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, idealerweise als Einschreiben mit Rückschein. Dadurch können Sie im Streitfall Ihre fristgerechte Kündigung nachweisen. Stichtag für die Kündigungsfrist ist das Datum, an dem das Kündigungsschreiben beim Versicherer eingegangen ist.

Ähnliche Artikel

24. Jan. 2021
Icon unfall
Private Unfallversicherung

Die wichtigsten Tipps rund um das Thema Private Unfallversicherung | Vergleich, Abschluss, bestehende Verträge optimieren, Leistungsfall und vieles mehr.